Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Anfrage an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landstuhl

Veröffentlicht am 14.11.2014

Anfrage aufgrund eines Berichtes in der Tageszeitung "Die Rheinpfalz" vom 11.11.2014

Hier können Sie die Anfrage anschauen!

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Degenhardt,

in der Lokalausgabe der Rheinpfalz „Pfälzische Volkszeitung“ vom 11.11.2014 wurde über mit perfluorierten Tensiden kontaminierte Grundwasserbrunnen auf der Air Base Ramstein geschrieben.

Die Grundaussage der Rheinpfalz ist, dass außerhalb der Air Base keine Gefährdung der Bevölkerung besteht.

In einem kürzlich erschienenen Beitrag von „Frontal 21“ des Zweiten Deutschen Fernsehens wurde die Thematik von perfluorierten Tensiden im Grundwasser ebenfalls aufgegriffen. Dabei wurde erklärt, dass die sog. PFT insbesondere auch in Kläranlagen nicht zerstört werden und so mittelbar über die Nahrungskette in den Menschen gelangen.

Aus diesem Grund möchten wir insbesondere vor dem Hintergrund nachfragen, dass das Abwasser der Air Base Ramstein in der Kläranlage der Wasserwerke der Verbandsgemeinde Landstuhl gereinigt wird,

  • ob es bisher wirklich keine nachweisbaren Konzentrationen in der Kläranlage Landstuhl gibt, und
  • ob das gereinigte Wasser überhaupt auf PFT untersucht wird und wenn ja, in welchem Zeitraum.

Über eine Auskunft darüber würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichem Gruß

Michael H. Müller

FWG Kindsbach

Fraktionssprecher